New Work

„Die Zukunft hat viele Namen. Für Schlaue ist sie das Unerreichbare, für Furchtsame das Unbekannte, für Mutige die Chance." - V. Hugo

New What?

Megatrends wie die Digitalisierung, Mobilität oder Konnektivität verändern die Arbeit zwar langsam, dafür aber grundlegend und langfristig. Der tiefgreifende kulturelle und wirtschaftliche Wandel führt dazu, dass wir uns unumgänglich mit neuen Arbeitsformen beschäftigen müssen. Krisen, wie die Corona-Pandemie, sorgen für eine unvorbereitete und extreme Beschleunigung, die vergleichbar mit einer nachhaltigen Entwicklung von mehreren Jahren ist. Die Veränderungen werden sich nach der Pandemie nicht auflösen, sondern nachhaltig eine Wirkung auf die Arbeit haben. 

Der Begriff "New Work" wurde von dem Sozialphilosophen Prof. Dr. Fritjoh H. Bergman eingeführt und stand zunächst für eine neue Freiheit bei der Wahl und Ausübung von bezahlter Arbeit. Die zentralen Werte in dem Zusammenhang sind Selbstständigkeit, Freiheit und Teilhabe an Gemeinschaft. Heute versteht man unter New Work noch viel mehr.

In einer volatilen Welt machen immer komplexer werdende Anforderungen sowie die rasante technologische Entwicklung regelmäßige Anpassungen und Veränderungen in Unternehmen unerlässlich. Arbeit muss innovativ und flexibel definiert und organisiert werden, damit Unternehmen zukunftsfähig bleiben. New Work ist aber kein Programm oder Prozess - es ist eine Frage des Mindsets, der Unternehmenskultur und der Führung, wobei der Mensch im Zentrum steht. Die Mitarbeitenden machen den Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem nicht erfolgreichen Unternehmen aus.

New Work als Inbegriff für Transformation

Digitalisierung

Der Digitalisierung von Arbeitsprozessen und –umgebungen kommt bereits heute eine große Rolle zu. Digitale Tools ermöglichen eine effiziente und transparente Zusammenarbeit unabhängig davon, wo sich die Mitarbeitenden gerade befinden.

New Leadership

Eine moderne, demokratische Führungskultur mit kurzen Entscheidungswegen - starre Hierarchien werden durch Empathie und eine Vertrauenskultur ersetzt. New Leadership zeichnet sich durch Wertschätzung und eher durch Coaching als durch Autorität aus, um eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu ermöglichen. Durch die Digitalisierung wird zudem digitale Führung in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Flexibilität

Flexible Arbeitszeiten, -orte und –plätze schaffen Möglichkeiten für effektives und situationsangepasstes Arbeiten. Freiräume durch Remote Working und eine unternehmensinterne Kinderbetreuung sind Beispiele, wie Sie auf die sich verändernden Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden eingehen und Ihre Arbeitgeberattraktivität steigern.

Agilität

Strukturen und Prozesse müssen so gestalten werden, dass sie auf unvorhersehbare Ereignisse oder neue Anforderungen schnell und flexibel anpassbar sind. Agile Arbeitsmethoden fördern die Entwicklung innovativer Ideen und beschleunigen zudem ihre Umsetzung.

Employee Empowerment

Um die Entwicklung auf persönlicher und professioneller Ebene zu fördern, legen Ihre Mitarbeitenden eigene Leistungs- und Lernziele selbst fest und werden bei Strategieentwicklung eingebunden.  Durch das Einräumen der Indivitualität stärken Sie das Selbstwertgefühl, die Eigeninitative und das Engagement Ihrer Mitarbeitenden.

Neue Bürokonzepte

Von Open Office, über Activity-Based- bis Co-Working-Spaces - in Zukunft müssen Arbeitsräumlichkeiten flexibel und kreativitätsfördernd sein, damit die Mitarbeitenden den optimalen Ort für Ihre Arbeitsaufgabe wählen und so die eigene Produktivität steigern. Aber Vorsicht - bei der Einführung neuer Arbeitskonzepte darf die Kulturveränderung nicht übergangen werden.

GRIP WEEK

Technologische, kulturelle oder prozessuale Herausforderungen innerhalb einer Organisation werden innerhalb von fünf Tagen analysiert und lösungsorientiert bearbeitet, sodass nachhaltige Ergebnisse entstehen.
Ein interdisziplinäres Team sowie agile Arbeitsmethoden fördern die effiziente Umsetzung von Maßnahmen.

Unser Experte

Philipp Papadopoulos

Founder & Managing Director - Diploma in Sport Scienes & Informatics

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | +49 (0) 611 168 54 104 | +49 (0) 163 69 26 520

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.